Winterlager für krebsbetroffene Kinder und Jugendliche in Arosa

Ein neues Angebot der Krebsliga Graubünden. Am Sonntag, 3. Januar 2016 starteten wir in die Premiere des fünftägigen Winterlagers in Arosa. Mit 24 Kindern im Alter von 8-16 Jahren führten wir ein abwechslungs- und erlebnisreiches Programm durch.

wilager

Radiobeitrag

Litteringprojekte für Gemeinden und Schulen

shochzwei realisierte im Auftrag einer Baselbieter Gemeinde ein Projekte rund um das Thema Littering im Rahmen einer mehrjährigen Kampagne für mehr Sauberkeit. Unter Einbezug der Gemeindeverantwortlichen und verschiedener Anspruchsgruppen wurden Aktionen und Teilprojekte konzipiert und umgesetzt: Littering-Event, Wanderausstellung, Projekttag für Schulklassen, etc.

Plakat_F4 - Schülerportraits_klein_Seite_6 Plakat_F4 - Schülerportraits_klein_Seite_2

Neu bieten wir an: Projekttage zum Thema Littering für Schulen

shochzwei bietet auf Wunsch ein massgeschneidertes Projektmodul in Absprache mit Schule und Lehrpersonen (Sekundarstufe). Ziel eines solchen Projekttags ist die inhaltliche Auseinandersetzung mit den Themen Ressourcenschonung in unserem Lebensraum sowie Littering und Abfall. Inhalte werden jeweils individuell zusammengestellt und umfassen Gruppenarbeiten, erlebnispädagogische Abfallworkshops, erarbeiten von szenischen Rollenspielen, etc.

20150824_11512620150824_115152

Projekt für Schulklassen zum UNICEF-Label

Gemeinsam mit dem Atelier Buschbaum bieten wir neu ein Schulklassen-Filmprojekt an, welches die Sensibilisierung zum Unicef-Label «Kinderfreundliche Gemeinde» im Gemeinwesen fördert.
In diesem Projekt erarbeitet eine Schulklasse unter professioneller Anleitung drei 5-minütige Videoclips mit verschiedenen Interviews quer durch die Generationen zur Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen.
Das in der Gemeinde Hitzkirch umgesetzte Projekt für Oberstufenklassen ist exemplarisch und für alle Gemein-den, die das UNICEF-Label bereits tragen oder erst beantragen, ein attraktives Instrument, um die Bedürfnisse und Ideen von Jugendlichen im Gemeinwesen zu thematisieren.

Einblicke zum realisierten Projektbeispiel finden Sie hier.

camera

wertikal – Beratung für Gemeinden

wertikal berät Gemeinden im Umgang mit Gewalt, Lärm und Littering. Wenn sich Jugendcliquen im Öffentlichen Raum aufhalten, führt dies oft zu Spannungen. In der Bevölkerung kann dies von Unverständnis und Verunsicherung, bis hin zu Angst führen. Solche Probleme sind in der Schweiz besonders in Zentrumsgemeinden verbreitet und auch medial sehr präsent.
Mit diesem Projekt entwickelt Blaues Kreuz Prävention + Gesundheitsförderung einTool, zur Unterstützung und Umsetzung von partizipativen Mediationsprozessen in Gemeinden
der Schweiz. shochzwei ist beauftragt für die Entwicklung, Recherche, das Fundraising und Redaktion der Eingabe Programm „Jugend und Gewalt“ für das Projekt Raumnot, sowie der Evaluation.

logo_wertikal_neu

Das Littering Projekt KunstKübel startet zum 4. Mal

150314-RZ-FB_Icon_KunstkuebelNeu werden dieses Jahr die Blachen an verschiedenen Orten in Basel ausgestellt und es gibt eine Kooperation mit Mailänder Kunststudierenden mit Unterstützung der Galerie Silbernagl Mailand. Eine Auswahl der Blachen wird ab Ende Mai 2015 an Abfallkübeln in verschiedenen Quartieren ausgestellt. Es handelt sich um eine Ausstellung im Öffentlichen Raum.

Ab sofort läuft die Anmeldung für KunstKübel 2015. Alle Infos zur Anmeldung, Teilnahme und Teilnahmebedingungen findet ihr unter www.kunstkuebel.ch – das Online-Formular ausfüllen und los geht’s.

Mittels Online-Voting werden 20 Werke ausgewählt, die einen Ausstellungsplatz an
der SCOPE Basel (16. bis 21. Juni 2015) erhalten.  Eine Auswahl von Basler Blachen wird zu einer Ausstellung in Mailand eingeladen. Alle Werke werden zum Verkauf angeboten (www.kunstkuebel.ch).

Aktuelle Infos zum Projekt jeweils unter facebook.com/Kunstkuebel

PresseartikelKunstkuebel_2015 Flyer

 

 

150314-RZ-Wortmarke_Kunstkuebel

Erarbeitung Videoclips mit Jugendlichen zu den Themen Sicherheit, Freizeit, Lärm und Littering

Gemeinsam mit Jugendlichen einer Schulklasse wurden die oben genannten Themen zu drei Videos zuhanden dem Gemeinderat erarbeitet. Die Jugendlichen führten nach einer gründlichen Einführung Interviews durch und filmten diese. Diese ermöglichten einen Öffentlichen Dialog im Gemeinwesen, mit dem Ziel verschiedene Anspruchsgruppen miteinander ins Gespräch zu bringen.

shochzwei erarbeitet präsentierbare Videoclips zu drei Themen aus der Lebenswelt der Bevölkerung:

    • Sicherheit: Mein Schulweg, Verkehr, gefährliche Orte

    • Raum: Meine Freizeit, Angebote Freizeit

    • Lärm und Littering: Jugend-Treffpunkt, Wohngebiet

Pressemitteilung von Schülern

Presseartikel

 

 

Beratung und Begleitung Jungunternehmer

shochzwei beratet und begleitet das neue Angebot Sitzen wie ich will beim Aufbau Dieses begleitet Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben, etwas zu verändern und setzt dabei die handwerkliche, schöpferische Tätigkeit in den Mittelpunkt. Ziel ist es, Menschen eine kreative Auszeit in einer Neuorientierungsphase zu ermöglichen. Sie haben die Möglichkeit, unter fachkundiger und erfahrener Begleitung, individuell oder in der Gruppe einen Stuhl nach ihren Vorstellungen und Wünschen zu bauen. Ihr persönlicher Stuhl wird dabei Symbol und Ausdruck für die eigenen Lebenszusammenhänge.
www.sitzen-wieichwill.ch

Sitzen_wie_ich_will_Logo_Email-Signatur