Sonnenschutztag – Elefantenhaut

Präventionsveranstaltung der Krebsliga beider Basel in Zusammenarbeit mit dem  Gesundheitsdepartement Basel-Stadt Samstag, 22. Juni 2013 im Schützenmattpark von 11 bis 17 Uhr. Diese Veranstaltung wird von der shochzwei gmbh, Agentur für Soziokultur, organisiert. Weitere Infos hier...

flyer_elefantenhaut_a5_13737

 mit freundlicher Unterstützung vom Restaurant Pavillon im Park | Schützenmattpark

Jugendkampagne Ja nicht rot werden

Ja nicht rot werden ist ein neues, innovatives Sonnenschutzprojekt der Krebsliga des Kantons Zürich. Für dieses Projekt wurden in Zusammenarbeit mit shochzwei, einer Agentur für Soziokultur aus Basel, stellenlose Jugendliche zum Thema Sonnenschutz geschult und in die Entwicklung und die Umsetzung der Kampagne einbezogen. Dabei haben sie einen Bewusstseinsprozess durchlaufen und sind auf das Thema Sonnenschutz sensibilisiert worden. Sie wirken nun als Experten und Multiplikatoren in den ausgewählten Freibädern. Weitere Infos hier... Medienmberichte

Personelle Veränderungen in der shochzwei GmbH

portrait_zsZeno Steuri Nach einer intensiven Aufbauphase werde ich per 1. Juli 2013 die shochzwei GmbH an meinen Geschäftspartner Michele Salvatore übergeben, der die laufenden Aufträge mit Caroline Guggisberg weiterführt. In Zukunft werde ich mich auf meine Aufgabe als Bereichsleiter im Kompetenzzentrum Kind, Jugend und Familie KJF beim Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL konzentrieren, wo ich den Bereich "Kinder" am Auf- und Ausbauen bin. Schwerpunkte sind die Projekte "KinderKraftWerk", eine Partzipationsplattform für Kinder und die Koordination des Ferienpass "X-Island", einem Sommerferien- Freizeitangebot für Kinder im Kanton Baselland und Region. Mit dem Förderverein "Kind & Natur" werde ich gemeinsam mit meiner Frau Cornelia Steuri naturpädagogische Bildungsmodule für Schulen und Institutionen im Kinderbereich anbieten. Ich danke allen unseren Kunden und Partnern für ihre Unterstützung im Aufbau unserer Firma. Meinem Geschäftspartner Michele Salvatore und allen Mitarbeiterinnen danke ich für das Vertrauen und das grosse Engagement und wünsche ihnen viel Erfolg für die Zukunft von shochzwei.